Genetische Erkrankungen

Erbkrankheiten


Augen auf!

Wir wollen keine Angst machen - wir wollen aufklären!

Wir versuchen, Ihnen einen Überblick zu geben, worauf Sie bei Ihrer Rasse achten sollten. Das bedeutet ganz sicher nicht, dass alle Rassen krank sind, sondern dass einige Züchter darauf achten, dass ihre Nachzuchten gesund bleiben, indem sie ihre Hunde vor Zuchteinsatz untersuchen lassen.

Genetische Erkrankungen werden durch die Elterntiere weiter vererbt. Selbst untersuchte Elterntiere, die gesund sind, können defekte Gene in sich tragen. Diese gesunden Hunde nennt man Anlageträger.
Treffen diese defekten, aber nicht erkennbaren Gene durch Zucht aufeinander, kann es leider passieren, dass zwei gesunde Hunde, die die Anlage für ein bestimmtes Defektgen in sich tragen, einen kranken Welpen hervorbringen können.

Ein Züchter kann dies nur vermeiden, wenn er mit seinen Welpenkäufern auch weiterhin in Kontakt bleibt, um eventuelle Problematiken in seiner Zucht zu erkennen.

Hier eine Übersicht vieler genetischer Krankheiten.


   

Was sind Erbkrankheiten? Unter Erbkrankheiten versteht man Erkrankungen, die ihre Ursache in einer Veränderung des Erbguts...

   

A

   

B

   

C

   

D

   

E

   

F

   

G

   

H

   

I, J

   

K, L

   

M

   

N

   

O

   

P

   

Q, R

   

S

   

T

   

U, V

   

W, X

   

Y, Z



Druckbare Version